Markus Gotthardt

Der Pianist Markus Gotthardt studierte in Dortmund und Zürich bei Richard Braun, Eckart Heiligers sowie in der Meisterklasse von Irwin Gage. Wichtige Anregungen erhielt er von Karl Heinz Kämmerling, Berthold Schmid, Sergio Perticaroli, Günter Reinhold, Peter Feuchtwanger und Dalton Baldwin. Sein Studium in der Schweiz wurde vom DAAD mit einem zweijährigen Stipendium gefördert, außerdem folgten Stipendien der Richard-Wagner-Stipendienstiftung und der Westfälischen Förderakademie für bildende Kunst und Musik Ruhr-Lippe. Markus Gotthardt beendete seine Studien mit dem Diplom in Klavierpädagogik sowie Konzertdiplomen in Liedgestaltung und Soloklavier. Seine besondere Zuneigung gilt dem Kunstlied als kammermusikalischer Form. Die Zusammenarbeit mit Sängern, das Ausarbeiten von Programmen und die Beschäftigung mit Literatur im Spiegel der Musik bereiten ihm ein besonderes Vergnügen. Zusammen mit seinen Duopartnern geht er auch unkonventionelle Wege, etwa in Form moderierter oder szenischer Programme.

Markus Gotthardt ist Finalist des renommierten Wettbewerbs „Schubert und die Musik der Moderne“ sowie offizieller Klavierpartner des ARD-Musikwettbewerbs in München. Als Liedpianist, Kammermusiker und Solist konzertiert er in ganz Europa, unter anderem beim Schleswig-Holstein-Musikfestival, der Biennale Bern, dem Bonner Schumannfest „Endenicher Herbst“, MM:99 und dem Festival Dalheimer Sommer. Rundfunk- und Fernsehaufnahmen (NDR, DRS).

Seit 2005 unterrichtet Markus Gotthardt an der Hochschule für Musik Detmold.

Beim Paderborner Domchor leitet Markus Gotthardt die Stimmproben des A-Chores, in dem die jungen Sänger an das Repertoire des Domchores herangeführt werden. Bei Einstudierungen großer oratorischer Werke übernimmt er in den Endproben die Korrepetition.

www.markusgotthardt.de