Das stimmungsvoll ausgeleuchtete Langhaus des Paderborner Domes und die meterhohen, prächtig strahlenden Christbäume bildeten die wunderschöne Kulisse für das Konzert zum Ausklang der Weihnachtszeit im Paderborner Dom. Den Auftakt machte die Schola Gregoriana im Hochchor mit dem Choral „Puer natus est nobis“, dem Introitus zur Messe am 1. Weihnachtstag.

Im folgenden Konzertprogramm präsentierten 70 junge Chorsänger des Paderborner Domchores unter der Leitung von Domkapellmeister Thomas Berning altbekannte und internationale Weihnachtslieder die in selteneren und bearbeiteten Fassungen dargeboten wurden. Unterstützt wurde der Chor durch die einfühlsame Begleitung und Improvisationen des Paderborner Domorganisten Tobias Aehlig. Höhepunkte des Konzertprogramms waren das ätherisch – geheimnisvolle „O Magnum Mysterium“ von Morten Lauridsen und dass sehr mutig und selbstbewusst vorgetragene Sopransolo unseres jungen Chorknaben Jan Westphal. Neues spannendes Terrain betrat der Chor mit einem traditionellen spanischen Weihnachtslied zu Ehren der Gesegneten Jungfrau Maria aus dem 16. Jahrhundert, „Riu chiu Chiu“.
Zum Abschluss des Konzerts lud der Domkapellmeister alle Zuhörer herzlich ein, die Weihnachtszeit gemeinsam mit dem Chor mit dem Gemeinsames Lied „O du fröhliche“ ausklingen zu lassen.

Vielen Dank an Stefanie Wendt und Kalle Noltenhans, die das Konzert in schönen Bildern festgehalten haben.

Beide Bildersereien finden sie unter den folgenden Links:

Bilder Stefanie Wendt
Bilder Kalle Noltenhans

© Paderborner Dommusik