Herzlich Willkommen am Paderborner Dom möchte man den beiden neuen Domglocken zurufen! Bestens vorbereitet präsentiert sich das fahnengeschmückte Paradiesportal des Paderborner Domes um die wunderschönen Glocken an ihrer neuen „Wirkungsstätte“ zu begrüßen. Unter der Aufsicht der Paderborner Schützen warten sie heute auf ihre Weihe im Anschluss an die Andacht der Liboribruderschaft um 15 Uhr.

Auch für den Domchor, der die Weihezeremonie durch Erzbischof Hans-Josef Becker musikalisch begleitet, ein seltenes Ereignis, denn das heutige Geläut stammt aus der Nachkriegszeit. Es besteht aus sechs Gussstahlglocken, die im Jahre 1951 beim Bochumer Verein gegossen wurden.

Das vorhandene Stahlgeläut im Dom wird seit dem Jahr 2017 denkmalgerecht restauriert. Aus Anlass des 950-jährigen Weihejubiläums des Doms erfolgt eine Erweiterung des Geläuts um zwei Bronze-Glocken. Den Auftrag zum Guss erhielt die Glockengießerei Eijsbouts aus Asten in den Niederlanden. Eine neue Bass-Glocke, die Christus-Friedensglocke, wurde am 24. November 2017 gegossen. Die zweite Glocke, die Marienglocke wurde am 9. Februar 2018 gegossen. Die neuen und alten Glocken werden am 22. Juli 2018, dem Tag des Weihejubiläums, zum ersten Mal erklingen.