In einem Rundbrief an alle Sängerinnen und Sänger der Dommusik und deren Eltern hat Domkapellmeister Thomas Berning auf die am frühen Nachmittag bekannt gegebenen Entscheidung der Landesregierung NRW, den Regelschulbetrieb ab Montag einzustellen reagiert. So ist auch für die Dommusik die Entscheidung gefallen, die Proben und den gottesdienstlichen Gesang bis nach Ostern auszusetzen.
Es sei ein schmerzlicher Einschnitt in unser Tun und beendet die in allen Chören aktuelle Vorbereitung auf die CD-Produktion der Weihnachtslieder als auch die Vorbereitung auf die Kar- und Ostertage.
Eine wirklich nie dagewesene Situation, und Thomas Berning ist sich sicher, dass nach der anfänglichen angespannten Faszination über die Dynamik der Entwicklung bei uns allen eine große Traurigkeit über diese „stumme“ Zeit einsetzen wird.
Derzeit kann niemand sagen, wann das geregelte Chorleben wieder einsetzen wird.

Die Wiederaufnahme des Probenbetriebs koppeln wir deshalb an die Entscheidungen der Landesregierung zum allgemeinen Schulbetrieb.

Im Einzelnen bedeutet das:

  • In der Domsingschule finden ab sofort keine Chorproben mehr statt! Das betrifft alle Chor- und Vorschulgruppen, und es betrifft bereits den heutigen Freitag, 13.3.!
  • Ebenso entfällt der Stimmbildungs-Unterricht.
  • Bezüglich des Klavierunterrichtes bitte ich die Betroffenen, selbst den Kontakt mit den Lehrern zu suchen und eine Regelung zu vereinbaren. Ein Raum für Unterricht stünde voraussichtlich weiter zur Verfügung.
  • Die CD-Aufnahmen sind leider abgesagt. Sie werden zu einem späteren Zeitpunkt in 2020 nachgeholt.
  • Sämtliche gottesdienstlichen Auftritte der Chöre am Dom finden bis nach Ostern nicht statt.

Sollte es seitens des Domkapitels keine Einschnitte bei den Kapitels- und Pontifikalämtern geben, denken wir über die musikalische Gestaltung mit Instrumentalmusik oder kleinen Vokalensembles nach. Die Dommusik wird also nicht komplett ruhen.
Die Kantorendienste sollten wie vereinbart durchgeführt werden.
Ob zusätzliche Aufgaben auf die Choralschola zukommen, wird sich in den nächsten Tagen zeigen.

DOMCHOR
Die Mitwirkung bei den Heilig-Rock-Tagen in Trier ist abgesagt.
Um sicher zu gehen, dass das Virus nicht oder so spät wie möglich in unser Haus kommt, kann ich auch die freitäglichen Treffen der Domchor-Herren in der Klause leider nicht mehr genehmigen.

MÄDCHENKANTOREI
Bezüglich der Florenzreise machen sich alle, Festivalbesucher und Veranstalter, natürlich Gedanken. Wir, die Chorleiterinnen und Chorleiter haben eine Info-Mail aus Florenz erhalten. Im Augenblick kann noch niemand sagen wie die Lage im Juli aussieht.
Sie können jedoch sicher sein, dass wir kein Risiko eingehen werden und Sie im Falle neuer Informationen sofort informiert werden.

DOMKANTOREI
Die gottesdienstlichen Auftritte mit dem ganzen Chor sind abgesagt. Inwieweit einzelne Dienste (Trauermette, Karfreitag, Ostern) von einem kleinen Ensemble übernommen werden können, werde ich in den nächsten Tagen eruieren.

KONZERTE
Die Aufführung von Haydn´s Schöpfung ist noch nicht abgesagt. Hier sind die kommenden Entwicklungen abzuwarten.

Wir wünschen Ihnen in den kommenden Wochen in erster Linie Gesundheit und vielleicht etwas Muße.
Vielleicht werden wir der zu erwartenden Entschleunigung, sofern sie nicht unsere existenziellen Sicherheiten angreift, auch etwas Positives abgewinnen können.

Mit herzlichen Grüßen
Ihre
Thomas Berning
Gabriele Sichler-Karle
Markus Gotthardt