Als letzte Gruppierung der Chöre am Paderborner Dom hinterlassen nun auch die Aufbau- und
Nachwuchschöre ihre virtuelle musikalische Visitenkarte. In den Online-Chorproben, die die jungen
Sängerinnen und Sänger begeistert besuchen, haben die Mädchen und Jungen neben dem
geistlichen Repertoire und Musiktheorie auch Frühlingslieder einstudiert, unter anderem das
bekannte „Komm lieber Mai und mache“ von Wolfgang Amadeus Mozart.