Eine schöne Stimme und etwas Talent sind schon nötig, um im Domchor mitsingen zu können. Vor allem aber zählt die Freude am Singen im Knabenchor. In jedem Frühjahr besucht der Domkapellmeister die Grundschulen Paderborns und singt mit allen Jungen des 2. Schuljahrgangs. Begabten Jungen wird angeboten, an der einjährigen Vorschule des Domchores teilzunehmen. Hier erlernen Sie anhand von Übungen, klassischen Volksliedern, Kanons und Kirchenliedern das kunstvolle und klangvolle Singen, das für den Klang eines Knabenchores typisch ist und erlernen musiktheoretische Grundlagen (Notenlesen, Intervalle, Tonarten…).

Neben den Jungen, die nach den Grundschulbesuchen eingeladen werden, stellen sich immer wieder erfolgreich interessierte Jungen dem Domkapellmeister vor, die dann ihren Weg im Domchor beginnen. Dies ist bei entsprechenden Voraussetzungen sogar bis zum Beginn des 5. Schuljahrgangs möglich.

Mit Beginn des 4. Schuljahres kommen die Jungen nach absolvierter Vorschule in den Domchor, in der Regel zunächst in den A-Chor.

Die Jungen proben bereits in ihren Stimmlagen Alt oder Sopran, werden aber in eigenen Gruppen auf das Repertoire des Domchores vorbereitet. In regelmäßigen Abständen erhalten die Jungen Stimmbildung bei den Stimmbildnern des Domchores. Bei der Gesamtprobe des Domchores sind sie ebenso dabei wie bei ersten Auftritten im Dom.